Redebeiträge

Iris Schülzke (BVB/Freie Wähler)
spricht zum Gesetzentwurf der Landesregierung zur Änderung des Brandenburgischen Kommunalwahl- und Landesbeamtengesetz der in 2. Lesung gemäß Beschlussempfehlung angenommen wird. Damit können in Brandenburg künftig bereits 18-Jährige Landrat oder Bürgermeister werden.
»  Beitrag


Iris Schülzke (BVB/Freie Wähler)
kritisiert die zu geringe Finanzierung von Kindertagesstätten in Brandenburg. Ein Erzieherschlüssel von 1:6 sei immer noch völlig unzureichend. Zudem seien die Elternbeiträge in Brandenburg sehr hoch. Um für die berufstätigen Eltern mit ihren weiten Arbeitswegen eine qualitativ hochwertige Kinderbetreuung anbieten zu können, reichten die für den Haushalt 2015/16 beschlossenen Maßnahmen bei weitem nicht aus.
»  Beitrag


Redebeitrag der 3. Landtagssitzung vom 19. November 2014 nach Regierungserklärung von Dietmar Woidke
Iris Schülzke brachte ihre jahrelange Erfahrung als Amtsdirektorin zum Ausdruck. Starke Kommunen sind die Basis des Landes, doch deren finanzielle Ausstattung ist zu schwach. Die Gemeinden können kaum noch ihre Aufgaben wahrnehmen und haben wenig Möglichkeiten, ihre Einnahmen zu verbessern. Eine Situation, die auch von der rechtlichen Situation abhängt, die die Landesregierung zu verantworten hat. Zwangsweise Zusammenschlüsse von Gemeinden werden an dieser finanziellen Schwäche nichts ändern.
»  Beitrag


Interview mit Landtagsneuling Iris Schülzke (Freie Wähler) – „Wir sind vom Speckgürtel abgehängt“
Die Freien Wähler ziehen mit drei Abgeordneten in den Landtag ein, weil „Flughafen-Rebell“ Christoph Schulze seinen Wahlkreis 25 direkt gewonnen und damit die Fünf-Prozent-Hürde außer Kraft gesetzt hat. Iris Schülzke ist eine von ihnen und muss ihren Job als Direktorin im Amt Schlieben (Elbe-Elster-Kreis) an den Nagel hängen. Dafür will sie im Landtag mehr für ihre Heimat tun.
»  Beitrag