Redebeiträge 2018

(Quelle: rbb)


26.04.2018
Iris Schülzke unterstützt den Entschließungsantrag der CDU und kritisiert den zweiten Entwurf des Landesentwicklungsplans (LEW) als „bürokratisches Monster“. Viele Kommunen fühlten sich im LEW nicht ernst genommen. Belange der unteren Stufen der Gemeinden würden gegenüber den oberen Stufen kaum berücksichtigt und somit das so genannte Gegenstromprinzip verletzt. Sie fordert, dass der Landesentwicklungsplan nicht den Eindruck erwecken dürfe, dass es in Brandenburg nur Mittelzentren und „Wolfserwartungsgebiete“ gebe.
zum Video